Aquaristik seit 1995!
Support   Hotline: +49 (0) 5722 88 88 620

Aquarium Schnecken

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge

19 Artikel

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge

19 Artikel

Aquarium Schnecken: Algenfresser - Restefresser - Räuber

In der Haltung von Aquarium Schnecken unterscheidet man häufig die Arten nach den drei oben genannten Ernährungsweisen. Aquaristik Einsteiger gehen oft davon aus, dass Schnecken generell Algenfresser sind aber tatsächlich sind viele der von uns gepflegten Arten eher Restefresser. Dabei bevorzugen einige Arten, z.B. Posthornschnecken, pflanzliche Reste (abgestorbenen Blätter etc.) und andere, z.B. Turmdeckelschnecken, Vermehren sich besonders stark wenn viel tierische Futterreste vorhanden sind. Die Raubschnecke Clea helena ist der einzige bekannte echte Räuber unter den Aquarien Schnecken. Sie wird oft eingesetzt um explosionsartige Vermehrungen von eingeschleppten Schneckenarten wie Blasenschnecken zu bekämpfen.

Vermehrung bei Aquarien Schnecken

Wärend sich Posthorn- und Turmdeckelschnecken im Süßwasseraquarium sehr gut vermehren, brauchen andere Arten wie Renn- oder Geweihschnecken zur Fortpflanzung Zugang zu Brack- oder Meerwasser. Die meisten Schnecken legen Eier, oft kann man solche Eierpakete an der Scheibe oder an Blättern sehen. 

Während die meisten der sich leicht vermehrenden Schnecken Zwitter sind, so sind z.B. die Raubturmdeckelschnecken getrenntgeschlechtlich. 

Vergesellschaftung von Aquarium Schnecken

Die Vergesellschaftung mit den meisten Fischen und anderen Wirbellosen ist problemlos möglich. Einige Arten wie z.B. Kugelfische, Flusskrebse und manche Schmerlen lassen sich Schnecken jedoch gerne schmecken und eignen sich somit nicht für ein Zusammenleben mit Mollusken. 

Es ist wichtig auf eine ausreichende Mineralienversorgung der Schnecken zu achten, da sich sonst mit der Zeit Gehäuseschäden entwickeln können. Da aber eine Erhöhung der Gesamthärte nicht immer machbar ist, gibt es spezielles Schneckenfutter, dass den Mineralhaushalt der kleinen Tiere reguliert.