Aquaristik seit 1995!
Support   Hotline: +49 (0) 5722 88 88 620

Abschäumer Pumpen

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge

22 Artikel

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge

22 Artikel

Informationen zu Abschäumerpumpen

Bezeichnungen bei Abschäumerpumpen:

- Dispergatorpumpe: bezeichnet allgemein eine Pumpe die zum Verteilen (Dispergieren) von Feststoffen oder Gasen in Flüssigkeiten verwendet wird. Der Name sagt nichts über die Art der Verteilung aus.

- Nadelradpumpe: Abschäumerpumpe mit einem Nadelrad saugt Luft und Wasser an und zerschlägt das Luft / Wasser-Gemisch mit auf der Läufereinheit aufgesetzten Nadeln, um so ein möglichst feines Schaumbild zu erzeugen.

Bild Nadelrad - Nadelradpumpe

- Fadenradpumpe: Ähnlich wie beim Nadelrad wird bei einem Fadenrad das Luft / Wasser-Gemisch mit einem festen Kunststoff-Gewebe zerschlagen. Der Vorteil ist, dass man dieses Gewebe beleibig fein machen kann und damit bekommt man dann sehr feinen Schaum. Als Nachteil haben wir die Erfahrung gemacht, dass durch die mechanische Beanspruchung dieses Gewebe unweigerlich irgendwann zerfällt. Dann hat man die feinen Kunststoffteilchen im Wasser und muss ein neues Fadenrad einsetzen.

- Venturi Pumpe / Venturi-Düse: Bei diesem älteren Verfahren wird erst hinter der Pumpe durch eine Venturi-Düse die Luft in den Wasserstrahl hineingesogen. Der Vorteil ist, dass man jede Förderpumpe verwenden kann, der Nachteil ist das relativ grobe Schaumbild und damit die kurze Verweilzeit im Reaktionsrohr des Abschäumers.

- Gitterradpumpe: Die neueste Entwicklung bei den Abschäumern ist die Gitterradtechnik. Für die Abschäumerpumpe wird die feine räumliche Struktur der Fadenräder mit der Stabilität der Nadelräder vereint.

ATI PowerCone iS Abschäumerpumpe Gitterrad