Malawisee-Cichliden

Malawisee-Cichliden

Malawi Barsche für ihr Aquarium

Malawis - die farbenprächtigen Buntbarsche aus dem Malawi See haben seit Jahrzehnten treue Anhänger unter den Aquarianern. Dies resultiert aus der Farbenpracht der Malawi-Fische so das diese auch oft mit den farbenfrohen Meerwasserfischen verglichen werden, daher die Bezeichnung Korallenfische des Süßwassers. Malawicichliden leben ausschließlich endemisch, das heißt nur im Malawi See. Der See bietet den Malawi Fischen viele Versteckmöglichkeiten, da der Boden an vielen Orten mit Gesteinsgeröll und Felsen bedeckt ist. An den freien Stellen findet man sehr feinen hellen Kies der fast wie ein grober Sandboden wirkt. Als Futter bevorzugen die meisten Malawibuntbarsche den jungen Aufwuchs von Algen und die darin lebenden Kleinkrebse.

Weitere Informationen zur Haltung von Malawi Cichliden im Aquarium

Ansicht als Raster Liste

18 Artikel

In aufsteigender Reihenfolge
pro Seite

Haltung von Malawi Fischen im Aquarium

Die Haltung von Malawi Buntbarschen ist im Großen und Ganzen nicht sehr schwierig. Wichtig sind aber eine angepasste Aquariengröße, die 200 - 300 Liter nicht unterschreiten sollte, da die Malawicichliden doch sehr groß werden können und ausreichend Schwimmraum benötigen. Desweiteren sollte ausreichend Platz vorhanden sein um auch genügend Gestein unterzubringen, was den Malawi Fischen als Unterschlupf und Territorialgrenze dient. Bei der Bepflanzung kann man dagegen sparsam bleiben, und vereinzelt harte Blattpflanzen wie Anubias Nana oder Javafarn und dergleichen einsetzen, da weichblättrige Pflanzen und Triebe sofort von den Malawi Cichliden als Futter betrachtet werden.

Als Bodengrund ist grobkörniger Sand von 1-2 mm Körnung empfehlenswert, da die Cichliden diesen gerne "durchkauen" und umarbeiten. Hier bietet sich auch feiner Korallenbruch oder Aragonit an, da der pH Wert mit ca. 8.0 - 8.2  vergleichsweise hoch für ein Süßwasseraquarium ausfällt. Der Nitratwert sollte niedrig gehalten werden, die Fische danken es mit einer ausgesprochen schönen Farbenpracht. Die Temperatur im Aquarium sollte gleichbleibend bei 24-25 Grad gehalten werden.

Malawi Futter für Mbuna

Als Futter kann man den Tieren Pflanzen bzw. Algenreiches Flockenfutter oder Granulatfutter reichen. Futtersorten mit einem hohen Anteil an Spirulina Algen haben sich seit Jahren bewährt. Als Frostfutter bietet sich hochwertiges Artemia Frostfutter an. Zu eiweißreiches Futter kann bei Mbuna Arten zu Leberverfettung und anderen Gesundheitsproblemen führen.

Futter für Non-Mbuna

Non-Mbuna (z.B. Aulonocara) fressen deutlich mehr fleischiges Futter als die Mbunas. Sie fangen und filtern viele Kleinkrebse und Würmer aus dem Sandboden, nehmen aber auch pflanzliches Material auf.

Trockenfutter welches von Aulonocara problemlos angenommen wird, kann einen hohen Pflanzenanteil aufweisen muß aber immer ausreichend Eiweiß haben. Bei Frostfutter und Lebendfutter bieten sich Artemia, Tubifex und Wasserflöhe an.

Strömungspumpen für Malawis

Ein großes Binnenmeer wie der Malawisee bietet den Fischen nicht nur jede Menge Platz sondern auch Zonen mit recht viel Strömung, bedingt durch Wind, Wellen und Temperaturunterschiede. Um ihren Malawi Fischen etwas Training zu gönnen schauen sie doch bei: Strömungspumpe Malawi 

© 1995 - 2022 aquapro2000 GmbH. All Rights Reserved.