Kampffisch Aquarium

Kampffisch Aquarium

Das Kampffisch Aquarium

Kampffische erreichen normalerweise nur eine Größe von 7 cm (Männchen) und 5 cm (Weibchen). Da sie auch keine übermäßig aktiven Schwimmer sind, reichen Standardaquarien von 54 Liter für die Artbecken völlig aus, für die Einzelhaltung ist auch eine Aquarium Größe von 30 L genug. Da die Fische praktisch aus Tümpeln stammen sind einfache Luftheber-Filter für die Reinigung und Wasserbewegung ausreichend und für die Zucht sogar notwendig, da starke Wasserbewegung das Schaumnest zerstört. Wenn man motorisierte Innenfilter verwendet sollte man darauf achten, dass nicht zuviel Strömung erzeugt wird. 

Mehr Informationen zum Kampffisch Aquarium

Ansicht als Raster Liste

17 Artikel

In aufsteigender Reihenfolge
pro Seite

Kampffisch Aquarium einrichten

Die Einrichtung für ein typisches Kampffisch Becken folgt einigen einfachen Regeln:

1. Kampffische mögen es nicht zu hell 

Entsprechend sollte ein relativ dunkler Bodengrund und eine nicht zu grelle Beleuchtung gewählt werden. Zusätzlich kann man durch Pflanzen an der Wasseroberfläche noch Schattenzonen erzeugen.

2. Keine starke Strömung

Gerade Kampffische mit langen Flossen sind keine guten Schwimmer und in ihrer natürlichen Umgebung (überflutete Wiesen und Reisfelder z.B.) kommen auch keine starken Wasserbewegungen vor.

3. Viel Grün und Deckung von oben

Wenn man sich das Habitat von Kampffischen anschaut, dann wird schnell klar, dass in den flachen Gewässern die größte Gefahr für die Fische von oben durch Vögel entsteht. Entsprechend sind die Fische darauf aus, sich im Dickicht und wenn möglich nach oben geschützt aufzuhalten.

Kampffisch Aquarium Pflanzen

Zu Kampffischen passen gut Wasserpflanzen, die von unten kommen und auch an der Wasseroberfläche weiterwachsen. Valisnerien sind da z.B. beliebt. Auch Schwimmpflanzen wie Schwimmfarn oder Hornkraut sind sehr passend.

© 1995 - 2022 aquapro2000 GmbH. All Rights Reserved.