Aquaristik seit 1995!
Support   Hotline: +49 (0) 5722 88 88 620

Borstenwürmer Fressfeinde

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge

12 Artikel

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge

12 Artikel

Nützliche Informationen zu Borstenwürmern

Würmer gehören zu den wichtigsten Bewohnern eines jeden Korallenriffs. Es gibt Untersuchungen, nach denen die Biomasse von Würmern in einem gesunden Korallenriff höher ist als die Biomasse der Korallen oder Fische. Die allermeisten dieser Würmer leben natürlich versteckt unter oder sogar im Riffgestein oder Korallensand.

Einen bedeutenden Anteil dieser Würmer stellen die Vielborster (Polychaeta). Zu diesen Vielborster Würmern zählen unsere beliebten Röhrenwürmer (Sabellida) ebenso wie die Feuerborstenwürmer (Amphinomidae).  

Weitere Vertreter von Würmern im Meerwasseraquarium können Kiefernwürmer sein, die tatsächlich oft räuberisch sind und sessile Tiere wie Korallen und Anemonen fressen. Oder z.B. die harmlosen Spaghetti-Würmer, die mit ihren Leimruten nach organischen Resten angeln.

Verschiedene Arten von Feuerborstenwürmern

Ein Problem bei der Frage wie man mit Borstenwürmern im Aquarium umgeht, ist die Tatsache, dass es eine ganze Reihe von sehr ähnlich und für den Laien kaum unterscheidbaren Arten gibt.

Eine der häufigsten, nahezu weltweit verbreiteten, Arten ist der Bart-Feuerborstenwurm (Hermodice carunculata), Bild s.u. 
Dieser Borstenwurm lebt als aktiver Räuber von Korallen und Anemonen. Der bis zu 30 cm große Wurm sollte also auf jeden Fall aus einem Aquarium entfernt werden!

Eine ebenfalls sehr häufige Gattung und möglicherweise am verbreitetsten im Meerwasseraquarium ist Eurythoe. Diese Feuerwürmer bleiben mit bis zu 10 cm deutlich kleiner und gehören als Aasfresser zu den eigentlich nützlichen Resteverwertern. Schaut man sich allerdings die Bilder im Meerwasserlexikon an, dann wird deutlich, dass kleinere Exemplare der beiden Gattungen kaum voneinander zu unterscheiden sein werden.

Vorsicht beim Anfassen von Borstenwürmern

Die optisch als Borsten- oder Feuerwürmer erkennbaren Arten zeichen sich durch die beidseitig abstehenden und namensgebenden Borsten aus, die sind meist mit einem Giftstoff überzogen, haben oft Kalkeinlagerungen und brechen bei Berührung in der Regel ab, so dass sie empfindliche Schmerzen verursachen. 

Bart-Feuerborstenwurm (Hermodice carunculata)