Salmler

Salmler

Salmler können sehr gut in bepflanzten Aquarien gehalten werden, da die meisten Wasserpflanzen ähnliche Wasserverhältnisse bevorzugen. Weiches Wasser sowie ein leicht saurer pH Wert sorgen für die richtige Farbenpracht. Ein dunklerer Bodengrund steht meistens in gutem Kontrast zu den farbenfrohen Salmlern wenn diese als kleinerer Schwarm oder in mehreren Gruppen gehalten werden. 

Die Haltung der meisten Arten ist relativ unkompliziert, Tiere wie der Kongosalmler können allerdings stattliche Größen erreichen und sind daher eher für größere Aquarien geeignet. Als Futter bietet sich ein gutes Flockenfutter an, auch feineres Granulatfutter wird nicht verschmäht. Ab und an kann der Speiseplan mit Lebendfutter wie Rote Mückenlarven, Weisse Mückenlarven oder Wasserflöhe (Cyclops) sowie Tubifex oder Enchyträen erweitert werden.
Eine Auswahl an Lebendfutter finden Sie hier.

Mehr Infos zu Salmlern

Ansicht als Raster Liste

Artikel 1-36 von 39

In aufsteigender Reihenfolge
Seite
pro Seite

Südamerikanische Salmler zählen zu den beliebtesten Salmlerarten

Mit über 1.900 bekannten Arten zählen Salmler schon seit Anfang der Aquaristik zu den begehrtesten Zierfischen für das Aquarium.
Die oftmals sehr farbenfrohen Salmler sind im Regelfall unkompliziert in der Haltung und können je nach Art auch in kleineren Aquarien artgerecht gehalten werden.
Die meist gepflegten Salmler in heimischen Aquarien kommen aus Mittel- oder Südamerika. Es gibt aber auch Tiere die aus Afrika importiert werden.
Die bekanntesten Salmler welche in unseren Aquarien gepflegt werden sind wohl der Neonsalmler in verschiedenne Varianten, sowie der Kirschflecksalmler,
Kongosalmler, Rotkopfsalmler usw....

Die von uns angebotenen Salmler sind alles Nachzuchten und kommen auch mit normalem Leitungswasser zurecht. Wenn das Wasser aber etwas weicher ist (< 7ph Wert) und die Gesamthärte nicht zu hoch, dann kommen sie besser in die Farbe und man kann viele Arten sogar nachzüchten. 

© 1995 - 2022 aquapro2000 GmbH. All Rights Reserved.