Fächergarnelen

Fächergarnelen

Fächergarnelen im Aquarium

Fächergarnelen (Atyopsis) sind ausgesprochen friedliche Filtrierer. Als Bewohner von schnell fließenden Gewässern brauchen sie eine gute Wasserbewegung und eine ausreichende Sauerstoffversorgung. Sie brauchen möglichst feines Futter und das mehrmals am Tag. 

Fächergarnelen leben in der Natur gesellig und sollten auch im Aquarium nicht einzeln gehalten werden. Einzeltiere sind oft extrem scheu.

Mehr Informationen zur Haltung von Fächergarnelen

Ansicht als Raster Liste

4 Artikel

In aufsteigender Reihenfolge
pro Seite

Haltung von Fächergarnelen

Fächergarnelen heissen auch Fächerhandgarnelen, was auf die Besonderheit ihres Körperbaus hinweisst. Die ersten beiden Beinpaare sind mit schirmartigen Fächern ausgestattet. Mit diesen Fächern filtern sie tierisches und pflanzliches Feinfutter aus dem bewegten Wasser. Das Futter wird dann mit den Mundwerkzeugen aus den Fächern gekämmt. Für das Aufspannen der Fächer ist der Reiz durch eine gewisse Strömung sehr wichtig.
Das dritte Beinpaar ist dagegen besonders stark und hält die Garnele auch in stärkerer Strömung sicher fest.

Vergesellschaftung von Fächergarnelen

Fächergarnelen können problemlos mit anderen Garnelen vergesellschaftet werden. Fische in der Gesellschaft sollten ruhig und friedlich und nicht größer als die Fächergarnelen sein. Auch alle Fische die potentiell an den Fächern zupfen könnten sind natürlich ungeeignet. 

Muscheln sind als Filtrierer Nahrungskonkurrenten und man muss das bei der Fütterung berücksichtigen. 

© 1995 - 2022 aquapro2000 GmbH. All Rights Reserved.