Aquaristik seit 1995!
Support   Hotline: +49 (0) 5722 88 88 620

Spurenelemente

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge

1-36 von 396

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge

1-36 von 396

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Spurenelemente für das Meerwasser Aquarium

In der Meerwasseraquaristik sind Spurenelemente für das Wachstum von Korallen und anderen niederen Tieren besonders wichtig. Aber was sind Spurenelemente und wann und welche und wieviel braucht man davon?

Als Spurenelemente bezeichnet man gewöhnlich Stoffe, die in nur relativ geringen Mengen aber essentiell (also absolut notwendig) für das gesunde Wachstum von Lebewesen notwendig sind. Dabei können die Anteile dieser Spurenelemente für verschiedene Lebewesen natürlich schwanken. 

Da im Prinzip alle Meeresbewohner Teil einer chemisch relativ homogenen Umgebung sind, geht man davon aus, dass die Grundbedürfnisse alle Meereslebewesen durch die Anteile an Spurenelementen die wir in natürlichem Meerwasser weltweit finden weitgehend gedeckt werden können. 

Dem entsprechend werden schon unsere Meersalz Mischungen mit bis zu 80 verschiedenen Spurenelementen angereichert um das natürliche Meerwasser so weit als möglich nachzubilden. Aber einige Spurenelemente sind in unseren künstlichen Umgebungen (und teilweise auch in der natur) nicht stabil und zerfallen, andere werden von den Korallen, Algen und anderen Meeresbewohnern aufgenommen und in das lebende Gewebe eingebaut, andere Spurenelemente fallen mit der Zeit aus und bilden feste Sedimente im Aquarium. Aus diesem Grund müssen Spurenelemente im Meerwasseraquarium nachdosiert werden.