Aquaristik seit 1995!
Support   Hotline: +49 (0) 5722 88 88 620

Aquarium Kühlung

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge

1-48 von 50

Seite:
  1. 1
  2. 2

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge

1-48 von 50

Seite:
  1. 1
  2. 2

Kühlen sie ihr Aquarium-Wasser effizient mit einem Aquarium Lüfter oder einem Verdunstungskühler

In den meisten Meerwasseraquarien sollte eine Temperatur von 28° Grad (maximal 29°) nicht auf Dauer überschritten werden. Einige empfindliche Steinkorallen fangen schon bei etwas höheren Temperaturen an auszubleichen.
Durch die Raumtemperatur und auch durch die Beleuchtung des Aquariums erwärmt sich das Wasser vor allem im Sommer aber unter Umständen so schnell, dass eine gute Kühlung erforderlich wird. Wenn es sich um ein offen stehendes Meerwasseraquarium handelt, dann ist ein Aquariumlüfter (Kühlgebläse) in den meisten Fällen ausreichend (gut und günstig: GroTech Cool Breeze). Aber wenn es sich um ein großes Aquarium handelt und es ggf. sogar abgedeckt ist, dann muss die Technik schon ausgefeilter sein. Dann ist ein Kühlaggregat mit Kühlmitteln etwa von Teco oder Aqua Medic oder Verdunstungskühler etwa von Deltec Eco Cooler die richtige Wahl.

Die unkomplizierte Technik für ein offenes Meerwasseraquarium hat allerdings einen Nachteil, denn auf jeden Fall steigt die Verdunstung des Wassers an und man muss auf ausreichendes Nachfüllwasser achten, sonst steigt die Dicht sehr schnell in problematische Bereiche.

Hinweis: Aquarienlüfter bzw. jede Art von Ventilatoren die mit 220 Volt in der unmittelbaren Nähe des Aquarienwassers betrieben werden sind eine Gefahr für Sie und die Bewohner des Aquariums. Man sollte auf jeden Fall eine Niedervolt Technik verwenden!

Durchlaufkühler für das Aquarium

Wenn das Aquariumwasser trotz Kühlventilator zu warm wird oder sich aufgrund der Einbausituation nicht effizient durch Verdunstungskälte kühlen lässt, dann sind Aquarienkühler in der Bauweise Durchlaufkühler gefragt. Dabei wird das Aquarienwasser durch einen Wärmetauscher gepumpt. Dafür wird entweder eine extra Aquarium Pumpe benötigt oder man verwendet den Rücklauf des externen Aquarienfilters dafür.

Tip: Wenn das Aquarium zu warm wird: Vor allen anderen technischen Maßnahmen kann es sehr viel helfen, wenn man die Aquarienbeleuchtung in der wärmsten Zeit des Tages ausscahltet und wenn nötig dafür abends länger beleuchtet. 
Weitere Tips zu akuten Problemen mit zu warmen Aquariumwasser in unserem Blog.

Die richtige Wahl treffen: Heizer, Temperaturcontroller, Lüfter, Kühler....

Das richtige Heiz- und Kühlsystem für ein Meerwasseraquarium zu finden, ist nicht immer einfach. Trotzdem sollte man sich zum einen Zeit lassen, das passende Gerät zu finden und zum anderen nicht am falschen Ende sparen, denn die richtige Anschaffung ist es auf lange Sicht gesehen wert. 

Wichtige Parameter bei der Auswahl sind:

  • will ich das Becken nur kurzfristig heizen oder kühlen dann kann eine aufwendige Temperatursteuerung entfallen
  • brauche ich hohe Sicherheit oder ich bin z.B. In der Woche nicht immer zu Hause, dann kommt man um eine Steuerung nicht herum
  • steht das Becken offen und frei, kann ich seitlich einen Lüfter anbringen, dann brauche ich kein aufwendiges Kühlsystem
  • bei geschlossenen Aquarien und extremen Temperaturen sind gesteuerte Durchlaufkühler ein absolutes Muss!