Aquaristik seit 1995!
Support   Hotline: +49 (0) 5722 88 88 620

Röhrenwürmer

Gitter Liste

In aufsteigender Reihenfolge

7 Artikel

Gitter Liste

In aufsteigender Reihenfolge

7 Artikel

Previous
Next

Haltung von Röhrenwürmern im Meerwasseraquarium

Erster Schritt: beim Einsetzen oder beim Umsetzen von Röhrenwürmern darf keine Luft in die Röhre kommen. Sonst verlassen die Würmer häufig ihre Röhren und sind dann im Aquarium praktisch Todeskandidaten.

Zweiter Aspekt: als reine Filtrierer sind die Würmer entweder auf relativ viel natürliche Schwebstoffe im Aquarium angewiesen oder es muss mit speziellem Filtriererfutter zugefüttert werden. Nährstoffarme, stark abgeschäumte SPS-lastige Becken sind für die Haltung von Röhrenwürmern eher ungeeignet.
Vorteilhaft ist eine Vergesellschaftung mit "wühlenden"Tieren, z.B. mit Baggergrundeln, da diese immer wieder Schwebstoffe in den Wasserkreislauf einbringen.

Wie bei den meisten Filtrierern gilt für die Wahl des Standortes: wenig direktes Licht und möglichst stetige Strömung. Die Tentakelkrone darf durch die Strömung nicht wild zum flattern gebracht werden.

Als dritter Gesichtspunkt ist die Vergesellschaftung mit diversen Fressfeinden anzusprechen. selbst so friedliche und scheue Fische wie Chelmon rostratus sind für Röhrenwürmer gefährlich. Besonders kleine und mittlere Röhrenwürmer wie die Weihnachtsbaumwürmer auf Porites-Multicolorsteinen sieht der Chelmon als Futter an. Auch verschedene Feilenfische sehen in den Röhrenwürmern den passenden Snack.