Aquaristik seit 1995!
Support   Hotline: +49 (0) 5722 88 88 620

Fischfutter & Korallenfutter

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge

1-36 von 257

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge

1-36 von 257

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Zierfischfutter, Korallenfutter, Garnelenfutter und vieles mehr...

In unserem Shop alleine finden Sie Hunderte von Variationen von Nahrung für Fische, Korallen, Muscheln, verschiedene Arten von Krebsen und ... und ... ABER, welche Nahrung ist die richtige für meine Tiere, welche brauche ich wirklich?

Wir werden versuchen, Ihnen eine kleine Einleitung zum Thema Aquaristik Fütterung mit einem Schwerpunkt auf Meerestieren zu geben.

Die schöne bei Süßwasserfischen ist, dass die meisten von ihnen heute nachgezogen werden und an künstliche Nahrung gewöhnt sind. Was bleibt sind die Fragen nach der richtigen Größe und den richtigen Inhalten, also Fleisch oder Algen, zu finden. Wenn Sie bei Ihren Tieren nicht spezialisiert sind, wird eine gute Auswahl an Flocken und granularer Nahrung ausreichend sein.

Bis heute sind die meisten der marinen Tiere, die wir halten direkt aus dem Meer. Die Bemühungen für Nachzuchten steigt, aber der Prozentsatz ist noch zu gering.

Bei der Fütterung dieser Tiere direkt aus dem Meer sollte man also bedenken – was haben sie gestern noch dort gefressen. Das Futter muss in Aussehen und Geschmack dem entsprechen, was die Tiere gewöhnt sind.

So empfehlen wir, mit Tiefkühlkost oder sogar mit lebenden Arten wie Artemia für die erste Phase der Eingewöhnung zu beginnen.

Bringe die Fische dazu, "etwas" in deinem Aquarium zu fressen!

Wir empfehlen Ihnen, drei Arten von Tiefkühlkost für schwierige Fische.

1. Gefrorene Artemia: gute Akzeptanz, geringe Nährstoffe - nur ein guter Anfang, um sie zum Futer zu bringen

2. Gefrorene Krebs- / Fischeier: gute Akzeptanz, gute Nährstoffe - größere Fische können es nicht sehen!

3. Gefrorene Mysis: gute Akzeptanz für Jäger wie Büschelbarsch und sogar Seepferdchen, und größere Fische, gute Nährstoffe. Achten Sie darauf, sie zu verfüttern, wenn sie noch frisch sind!

3. Alternative: Gefrorenes rotes Plankton: kleiner als Mysis (also auch für kleinere Fische) aber ähnliche Ergebnisse.

Korallenriff Aquarium Herford: Diese Tiefkühlkost kann in unserem Ladengeschäft erworben werden!

Wenn Sie Erfolg haben und die Tiere fressen in ihrem Becken, dann sollten sie beginnen Flocken oder Granulat beizumischen. Vorzugsweise sollten diese ähnlich in Größe, Farbe und Form zu der gewöhnlichen Nahrungsquelle der Tiere sein. Also für Algenfresser wie Doktor Fische und Kaninchenfische, sind grüne Flocken (Spirulina) eine gute Idee, für Fahnenbarsche ist kleines rotes und weiches Granulat das, was häufig am besten angenommen wird.

Wichtig: dieser Prozess der Anpassung kann mehrere Wochen dauern. Und während ich gute Erfolge mit Granulatfutter für einige Anthias hatte, haben nicht alle Arten und in einigen Fällen nicht einmal alle Individuen aus einer Gruppe das gleiche gefressen. Seien Sie geduldig und versuchen Sie es weiter!

Futterautomaten machen einen unabhängig

Wenn die meisten ihrer Fische an künstliches Futter gewöhnt sind, kann es eine gute Idee sein einen Futterautomaten anzuschaffen. Zum einen wird man bzgl. Der Fütterung an Wochenenden und kurzen Urlauben ziemlich unabhängig, zum anderen gewöhnen sich die Fische nicht zu sehr daran den Pfleger als „Die Futterquelle“ zu sehen. Damit wird das Verhalten das man beobachten kann deutlich natürlicher.

© by aquapro2000