Aquaristik seit 1995!
Support   Hotline: +49 (0) 5722 88 88 620

GHL Mitras

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge

15 Artikel

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge

15 Artikel

Previous
Next
Mitras LED-Hängelampen von GHL bringen Lichtpower in Ihr Aquarium! Aus folgenden Gründen sollten Sie sich für eine Lampe der Mitras® LX 6000-Serie entscheiden:
 
GHL Mitras LEDs zeichnen sich aus durch
Hohe Lichtleistung und homogene Lichtverteilung
Professionelle Lichtdimmung und individuelle Mischung des Farbspektrums 
Energieeffizienz und lange Lebensdauer durch deutsches Ingenieurwissen (entwickelt und produziert in Deutschland)
Mitras LED-Hängelampen sind nicht für geschlossene Aquarien geeignet.  Für geschlossene Aquarien empfehlen wir unsere Leuchtbalken für Leuchtstoffröhren oder unsere LED-Leuchtbalken 
 
6 austauschbare LED-Cluster mit 66 oder wahlweise 72 (mit HV-Option) selektierten High-Power-LEDs von Cree und Osram in 8 bzw. 9 Farben (inklusive Hyperviolett LEDs) sorgen für eine überragende und energieeffiziente Lichtperformance. Dabei sparen Sie im Vergleich zu konventioneller Beleuchtungstechnik ca. 50% an Energiekosten ein . 
 
Für ein optimales Beleuchtungsergebnis bietet GHL speziell auf den Einsatzzweck abgestimmte LED-Kombinationen bei der Mitras® LX-Serie an.
Die Mitras LX 6100 und 6200 sind für Meerwasser, die LX 6000er Leuchten für den Süßwasserbereich optimiert.
 
Die Mitras® Hängeleuchten können als eigenständige Geräte oder in Abhängigkeit von anderen Mitras-Leuchten oder einem ProfiLux Aquariencomputer mit PAB-Anschluss (3.1 er Reihe mit Adapter) betrieben werden.
 
Über das eingebaute 2,4 GHz Funkmodul können Lampen, ProfiLux und PC miteinander kommunizieren. Die Einstellungen (z.B. u.a. Lichtspektren, Farbmischung, Dimmzeitpunkte) können komfortabel mit einem PC (Verbindung über Funk oder USB) oder über das Bedienteil vorgenommen werden.
 
Die homogene Ausleuchtung ist genau so wichtig wie eine hohe Lichtleistung. Für eine optimale Beleuchtung sorgen die sechs gleichmäßig verteilten LED-Cluster, die effiziente Kühlung erfolgt aktiv durch 4 leise temperaturgeregelte Lüfter und passiv durch einen hochwertigen großzügig dimensionierten Aluminium-Kühlkörper in drei Farbvarianten.
 
Die effiziente Kühlung ist umso wichtiger, da die Lichtleistung sowie die Lebensdauer der LEDs entscheidend von der Umgebungstemperatur abhängt. Dauerhaft hohe Betriebstemperaturen schädigen die LEDs und verringern zudem die Lichtleistung. Daher werden die High-Power-LEDs der Mitras® LX Serie bewusst nicht mit dem maximal möglichen Strom betrieben.
 
Sie können zwischen zwei Betriebsarten wählen: High-Output-Mode (maximale Lichtleistung) und High-Efficiency-Mode (gute Lichtleistung bei hoher Effizienz).
 
Steigt trotz maximaler Kühlung die Temperatur in der Leuchte weiter an (z.B. wegen erhöhter Umgebungstemperaturen) wird die Helligkeit langsam und kontinuierlich reduziert. Die LEDs und die Mikroprozessor gesteuerte Elektronik werden somit stets unter optimalen Bedingungen betrieben.