Aquaristik seit 1995!
Support   Hotline: +49 (0) 5722 88 88 620

Meerwasser Copepoden 90 ml - Lebendfutter

Meerwasser Copepoden 90 ml - Lebendfutter
1,85 € *
*
entspricht 2,06 € pro 100 Milliliter (ml)
  • Kaufen Sie 4 zum Preis von je 1,50 € und sparen 19%
Bei Zahlung mit Vorkasse: 3% Skonto
Sie sparen 0,06 €

Bentische (bodenlebende) Copepoden - vermutlich aus der Gattung Tispe sp.


Kühl lagern - Kühlschrank 5-7°C

 

Artikelnummer: 120-1006-111

Kategorie: Lebendfutter für Fische

Lieferzeit: 1-3 Werktage

Beschreibung

Copepoden als Lebendfutter oder Zuchtansatz 90 ml

Marine Copepoden sind als Lebendfutter besonders reich an Omega-3 und anderen ungesättigten Fettsäuren.
Sie eignen sich somit als Aufzuchtfutter für viele Süß- und Meerwasserwasserfische.

Sie fördern Vitalität und Abwehrkräfte.

Copepoden züchten

Copepoden lassen sich relativ leicht nachziehen. Empfindlich sind sie aber, wie viele andere Meeresbewohner, gegen chemische Stoffe. Seien Sie also vorsichtig mit Reinigungsmitteln und allem was ggf in die offenen Behälter gelangen könnte.

Geben Sie den Zuchtansatz in eine flache Schale oder ein kleines Aquarium. Der Wasserstand sollte nicht zu hoch sein, ca. 5-8 cm. Halten Sie die Temperatur (konstant über 20° C reicht) und den Salzgehalt möglichst konstant. Markierung und tägliches Auffüllen mit Osmosewasser (Leitungswasser mit Chlor wird sicher nicht funktionieren).

Geben Sie keinen Bodengrund oder ähnliches in das Becken, um es möglichst einfach sauberhalten zu können und damit keine Sauerstoff zehrenden Bereiche entstehen. Es empfiehlt siche eine ganz leichte, grobperlige Belüftung. 

Für die Fütterung reicht einfaches, möglichst pflanzliches Flockenfutter oder Staubfutter. Mit frischem (oder stabilisiertem) Phytoplankton lassen sich die Kulturen mit Copepoden besonders lange und stabil halten, allerdings ist die dauerhafte Vorhaltung von Phytoplankton auch nicht ganz einfach, siehe Planktonreaktoren

Sobald das Futter komplett gefressen wurde, kann man etwas nachgeben. Allerdings fressen die Copepoden auch die Bakterien die sich auf dem Detritus ansiedeln, wegen dieser sekundär Nutzung reduziert man dann die Futtermenge. Wenn sich größere Detritushaufen bilden und besonders wenn diese mit einem weißlichen Belag an Bakterien besetzt sind, dann wird dieser Bodensatz abgesaugt und das fehlende Wasser durch frisches Salzwasser ersetzt. 

Es hat sich bewährt das Salzwasser (gefiltert) aus dem Meerwasseraquarium zu nehmen. Frisch angesetztes Salzwasser sollte man mindestens 1-2 Tage belüftet stehen lassen.

Innerhalb etwa eines Monats sollte man vermehrt Copepoden in unterschiedlichen Entwicklungsstadien sehen können. Dann kann mit der Entnahme begonnen werden. Eiertrage Weibchen (zwei relativ große Eisäcke am Hinterleib) gibt man am besten zurück in die Anzucht oder setzt damit ein neues Anzuchtbecken auf. 

Zusatzinformation
EAN Nein
Artikelnummer 120-1006-111
Lieferzeit 1-3 Werktage
Futtertyp Lebendfutter
Verpackungsgröße 90 ml
Granulatgröße Nein
Gewicht 0.1000
Wasserart Meerwasser
Hersteller Fimö
Bewertungen

Schlagworte

Verwenden Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Verwenden Sie das Hochkomma (') für zusammenhängende Textabschnitte.