Facebook Like it +1 auf Google Plus

Aquaristik Shop

Aquarium Hersteller ܜbersicht
Aquarium Bückeburg

Aquaristik Fachgeschäft Bückeburg 

Besuchen Sie unser Fachgeschäft:
Aquarium Bückeburg

Öffnungszeiten:
Di 10:00 - 18:00 Uhr
Mi 14:00 - 18:00 Uhr
Do 10:00 - 18:00 Uhr
Fr 10:00 - 18:00 Uhr
Sa 10:00 - 15:00 Uhr

Tel: 05722 8888 621

Ratgeber Meerwasser
Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Bewertungen
200+ Rezensionen bei:
Google Zertifizierter Händler
jetzt ansehen



Beleuchtung

Weitere Unterkategorien:

Einige Produkte aus der Kategorie: Beleuchtung

Aquarium Beleuchtung – die richtige Lichtstärke, Lichtfarbe und Lichtverteilung

In einem Aquarium versuchen wir ein Biotop auf kleinstem Raum entstehen zu lassen. Damit Tiere und Pflanzen sich dennoch wohl fühlen, spielt die richtige Aquariumleuchte in der Aquaristik eine sehr große Rolle.

Die Leuchtmittel eines Aquariums sollten so gewählt werden, dass die natürlichen Bedingungen soweit wie irgend möglich nachgeahmt werden. Dabei sind die Verhältnisse in einem schattigen Urwaldbach ganz anders als in einem lichtdurchfluteten Korallenriff.

Diese Unterschiede lassen sich heute durch unterschiedliche Technologien und die Leuchtmittelart hervorragend simulieren. Selbst die Veränderungen im Tagesverlauf oder durch vorbeiziehende Wolken lassen sich nachstellen.

Eine grell und abrupt einsetzende Beleuchtung bedeutet für manche Tiere speziell aus Dämmerungszonen eine enorme Stress-Situation. Der Sonnenaufgang wird deshalb am besten nachgestellt, indem Leuchtvorrichtungen verwendet werden, die sich auf- und abdimmen lassen. Zeitschaltuhren vereinfachen das Ganze. Leuchten, die das Mondlicht simulieren, komplettieren den Tagesverlauf. Für die komfortable Steuerung empfehlen wir einen Aquariencomputer, zum Beispiel den GHL ProfiLux.

Leuchtstoffröhren sind für Süßwasser in T5 und T8 Ausführung erhältlich. Beide werden bei kleineren Becken in der Abdeckung des Aquariums befestigt. Mit verschiedenen Lichtfarben können Sie das Unterwasserleben positiv beeinflussen und beispielsweise zu starken Algenwuchs verhindern. Für große Aquarien oder ein individuelles Design ohne Abdeckung sind Aufsatzleuchten die bessere Wahl. Wasserpflanzen haben sehr unterschiedliche Bedürfnisse, das sollte bei der Wahl der Beleuchtungs-Varianten beachtet werden.

Die richtige Aquarium Beleuchtungsdauer

Die meisten unserer Aquarientiere und Wasserpflanzen kommen aus tropischen Breiten. Am Äquator scheint die Sonne ziemlich konstant 12 Stunden am Tag. Aber in der Zeit kurz nach Sonnenaufgang und kurz vor Sonnenuntergang dringen die Lichtstrahlen kaum in das Wasser ein. So das je nach Gewässer die effektive Beleuchtungsdauer zwischen 8-11 Stunden liegt. Dabei kann man natürlich über eine entsprechende Lichtsteuerung auch die Dämmerungszeit im Aquarium simulieren. 

In der Meerwasseraquaristik haben sich Beleuchtungszeiten inklusive der Dämmerungs- oder Blaulichtzeiten von 11-12 Stunden bewährt. Für die Süßwasseraquarien sind 8-10 Stunden plus eine Stunde Dämmerung nach unserer Erfahrung zu empfehlen. 

Es kann für die Wasserpflanzen oder Korallen förderlich sein gelegentlich eine "Regenperiode" einzulegen. Die Photosynthesesysteme können sich so regenerieren. Eine solche Beleuchtungspause kann auch bei Algenproblemen helfen, da Algen diese Pausen schlechter vertragen als höherentwickelte Pflanzen.

Meerwasser Beleuchtung - Besonderheiten

In der Meerwasseraquaristik werden häufig HQI-Lampen eingesetzt. Die Wattzahl richtet sich dabei im Wesentlichen nach der Beckenhöhe, die Anzahl der Leuchten nach der Beckenlänge. Kleinere Becken bis zu einem halben Meter Höhe kommen mit 70 Watt aus, bis 60 cm Höhe sind 150 Watt meist ausreichend. Ein großes Meerwasseraquarium ab 70 Zentimeter Höhe braucht z.B. eine Beleuchtung mit 250 Watt pro Leuchte um die Wassertiefe optimal auszuleuchten. 

Egal ob T5, HQI oder LEDs, die Farbtemperatur im Meerwasserbereich liegt immer deutlich höher als im Süßwasserbecken. In der Regel werden Lampen ab 10.000 bis 20.000 Kelvin eingesetzt. Der Standard im Süßwasser sind daylight oder daytime Leuchten mit ca. 5000 Kelvin.

Da die meisten Meerwasseraquarien ohne Abdeckung konzipiert sind, braucht man für die Leuchten eine meerwasserbeständige Seilaufhängung oder andere Befestigungen.

LED Aquarium Beleuchtung Meerwasser

Beim Einsatz von LEDs in der Meeresaquaristik sind zwei Aspekte besonders wichtig.

1. LED Leuchten mit fest vorgegebenen Spektralbereichen können für Korallen geeignet sein oder auch nicht. Die tatsächliche Helligkeit im Photosynthetisch aktiven Bereich PAR (Photosynthetisch aktive Strahlung - Photosynthetically Active Radiation) lässt sich mit dem menschlichen Auge nicht "sehen". Um sicher zu sein, dass eine LED Lampe für Korallen geeignet ist, sollte man die PAR Werte kennen oder erfragen.

2. Das Licht von Leuchtdioden ist viel stärker gerichtet als das von flächigen Leuchtmitteln, wie z.B. T5 Leuchtstoffröhren. Um eine flächige Ausleuchtung zu erreichen muss man entsprechend viele, flächig verbaute oder mehrere Punktförmige LED Spots verwenden.

LED Aquarium Beleuchtung auf dem Vormarsch

Die lichttechnische Innovation wird durch die neue Generation der LED Leuchten vorangetrieben. Diese Lampen gibt es bereits in einer Vielzahl von Leistungsstufen. LED Lampen haben hervorragende Effizienzwerte und ergeben bei deutlich reduziertem Verbrauch hervorragende Lichteffekte. Der früher nur mit leistungsstarken HQI Lampen erzielbare „Sonnenkringeleffekt“ lässt sich so schon mit wenigen Watt Leistung erzielen. Die Lichtleistung unterschiedlicher Lampen vergleichen Sie am besten über die Lumen (seltener Lux) Angaben. 

Auch beim Aquascaping sind die kleinen und flexiblen LED Lampen ein Vorteil um den gewünschten Ausleuchtungseffekt zu erzielen.

Weitere Informationen zum Thema LED Beleuchtung finden Sie hier: LED Aquarium

Die Aquariumlampe als Hängelampe, Aufsetzleuchte, Klemmleuchte oder integriert in der Aquarienabdeckung

..oder als Aufsatzleuchte, Aufsteckleuchte, Spot Light, HQL Lampe uvm - die Bauformen der Aquarienlampen werden immer anpassungsfähiger. Für jede Aquarien-Größe und Form finden Sie bei uns die richtige Leuchte. In der Meeresaquaristik ist das Licht ein entscheidender Faktor für das Überleben der Korallen. Wir empfehlen jedem Aquarianer für mögliche Ausfälle eine Ersatzleuchte parat zu haben.

Hinweis: Alle von uns vertriebenen Beleuchtungsprodukte sind Speziallampen für den Einsatz in der Aquaristik und sind nicht zur Raumbeleuchtung im Haushalt geeignet. 

Aquarium Beleuchtung selber bauen

Die größten Freiheiten bei der Gestaltung seiner Aquariumbeleuchtung hat man natürlich wenn man sie selber bauen kann. Dabei sollte man immer bedenken, dass stromführende Teile im Zusammenhang mit Wasser und ganz besonders mit Salzwasser eine extreme Gefahrenstelle für Mensch und Tier darstellen. Wir empfehlen daher zumindest die Verwendung von für die Aquaristik vorgefertigten Bauteilen. 

Der einfachste Weg führt dabei über T5 Leuchtbalken (auch Einsatzleuchte genannt). Aber natürlich lassen sich auch aus einer LED Aufsetzleuchte AquaLEDs Lichtsysteme komplett nach eigenen Bedürfnissen zusammenstellen. Besonders beliebt dafür sind bei uns die Eheim Powerled oder die GHL Mitras Lightbar, die es in verschiedensten Längen, Wattagen und Lichtfarben gibt.

Unsere wichtigsten Marken sind: Giesemann Teszla, ATI, Maxspect, Ecotech Vortech, Kessil, Eheim, Tropic Marin Sunaeco, Resun, Dennerle und viele weitere...Neben passgenauen Lichtanlagen für Ihr Aquarium finden Sie in unserem Onlineshop komplette technische Ausstattungen wie Filter, Pumpen und Heizvorrichtungen sowie umfassendes Zubehör.

© by aquapro2000

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.
Warenkorb »

Kostenloser Versand in D
ab 50,- €

Infos zu Transport & Lieferung »

Lebendtierversand
Bestseller
Telefonhotline aquaPro2000

+49 (0) 5722 88 88 620

Mo. 09.00 - 15.00 Uhr
Di.- Fr. 09.00 - 18.00 Uhr
Sa. 10.00 - 15.00 Uhr

Zahlungsmöglichkeiten:

Paypal Logo

Ratenkauf

Klarna Ratenkauf Logo

Rechnungskauf

Klarna Rechnung Logo

Logo Kreditkarten

GHL ProfiLux mini

GHL ProfiLux mini


192,00 EUR